Mit einem kleinen, aber feinen Team startete die Leichtahtletikgruppe des TV Bolligen am kids cup in Langenthal. Dabei konnten die Bolliger Athleten in den sehr stark besetzten Feldern ganz vorne mithalten. Auch deshalb, weil alle ihre persönliche Bestleistung im Leichtahletik-Dreikampf zu steigern vermochten.

Der Kopf des Bolliger Teams bildere Jayden Ammann: Mit 9.23s über 60m, 4.12m im Weisprung und 39.13m sammelte Jayden gesamthaft 1294 Punkte (pB) und holte sich damit die Silbermedaille in der Kategorie der Knaben mit Jg. 2007. Mit dieser Leistung dürfte sich Jayden auch bereits das Ticket zum Kantonalfinal der besten 35 Berner Athleten geholt haben.

Der ein Jahr jüngere Timon Harder glänzte vor allem im Sprint über 60m, wo er in 9.51s seine bisherige Bestleistung um fast 5 Zehntelsekunden unterbieten konnte. Zusammen mit den 3.66m im Weitsprung und den 28.09m im Ballweitwurf knackte Timon mit 1070 Punkten (pB) die 1000er-Grenze und fand sich in der Schlussrangliste auf Platz 7 wieder. Auch er hat sich damit eine gute Ausgangslage für die Kantonalfinalqualifikation gesichert.

In der Kategorie der Knaben mit Jg. 2009 startete Joris Robyr. Nach einem soliden Weitsprung über 3.47m drehte Joris im Ballweitwurf und im Sprint über 60m so richtig auf. Mit 32.14m im Ballweitwurf und 10.19s über die Sprintdistanz reihte sich auch Joris im starken Feld in den Top 10 ein: Mit einem Punktetotal von 937 Punkten (pB) holte sich Joris Rang 7 und wohl auch das Ticket zum Kantonalfinal – jedenfalls wenn man die Resultate des vergangeben Jahres als Basis nimmt. Joris wird – wie auch die anderen Athleten – versuchen, diese Punktzahl bis Ende Juli noch zu steigern und das Ticket definitiv zu sichern.

Auch unsere beiden jüngsten Athleten, Hendrik (Kat. Knaben 2010) und Cédric Stadelmann (Kat. Knaben 2011 zeigten einen tollen Wettkampf: Hendrik holte sich sowohl im Weitsrung (2.94m) und im Ballweitwurf (21.64m) eine neue Bestleistung, warf im Ballweitwurf gar nur 1m an den aktuellen Vereinsrekord heran. Mit total 603 Punkten (pB) sprang Hendrik mit Schlussrang 9 ebenfalls in die Top 10! Cédric konnte ebenfalls in alle Disziplinen deutlich zulegen, holte sich mit den 12.01s im Sprint, den 2.43m im Weisprung und den 10.89m im Ballweitwurf überalle eine neue Bestleistung und mit 303 Punkten (pB) an seinem erst zweiten Aussen-Wettkampf den sehr guten 13. Rang!

Die Jagd auf die Kantonalfinaltickets der jeweils 35 besten des Kantons Bern ist jetzt so richtig lanciert! Toll, dass auch die Bolliger so richtig mitmischen. Es bleiben – auch für die Athletinnen und Athleten, welche in Langenthal nicht am Start waren – noch gut 2 Monate, um sich die begehrten Tickets zu sichern. So oder so: Was ihr in Langenthal gezeigt hat mit den viele  Bestleistungen, die gefallen sind, war top und macht Lust auf mehr! Herzliche Gratulation, ihr habt das super gemacht!