Grossaufgebot vom TV Bolligen am Quer dür Wohle

Mit 39 Athleten und Athletinnen haben so viele Kids wie noch nie vom TV Bolligen an einem Wettkampf teilgenommen. Die schwarzen Bollger-T-Shirts waren allgegenwärtig und dank starken Leistungen durften wir uns über etliche Spitzenplatzierungen freuen.

Staffelläufe
Zu Beginn standen die verschiedenen Staffelläufe auf dem Programm. Mit insgesamt 7 Teams! (3 x Staffel Mixed Piccolo, 2 x Staffel Schüler B Mixed und 2 x Staffel Schüler A Mixed) waren wir vertreten. Die coupierte Strecke von 1000 Metern wird bei diesem Format von 5 Läufern in Teilstrecken absolviert. Den Beginn machten unsere Jüngsten (2010 und jünger) in der Kategorie Mixed Piccolo. Team Giele = Nino Lüthi, Florian Brunner, Dominik Ludwig, Matti Herger, Hendrik Stadelmann. Team Modi = Elin Hofer, Juna Boss, Samia Fischer, Lialou Hadorn, Mia Dammann. Team Mixed = Cédric Stadelmann, Gian Hofer, Florian Reust, Carla Joho und Eline Dammann. Insbesondere unsere Jungs wussten hier zu überzeugen. Trotz eines Sturzes am Start resultierte am Schluss der starke 2. Rang (von 14 Teams). Das Team musste sich in einer guten Zeit von 3:06.68 in einem wahren Fotofinish nur gerade um 25 Hundertstel vom Team LAC Wohlen 1 geschlagen geben. Mit einer Zeit von 3:19,78 konnten auch unsere Modis ganz vorne mithalten (Rang 5). Auf das Podest fehlten nur gerade 4 Sekunden. Mit Rang 9 in einer Zeit von 3:43,09 komplettiert unser Team Mixed (mit den jüngsten Teilnehmer/innen) das tolle Bolliger Piccolo-Ergebnis.

Direkt im Anschluss nahmen unsere beiden Schüler B Mixed-Staffeln (Jahrgang 2008/2009) ihr Rennen in Angriff. Team Mixed 1 = Robin Boss, Ben Joho, Giulia Belz, Timon Harder, Amélie Uloth sowie Team Mixed 2 = Luke Joho, Fiona Brunner, Julie Marthaler, Joé Blaser, Timur Gut. Wiederum konnten wir um die Podestplätze mitlaufen. In einer Zeit von 2:48,92 lief unser Team Mixed 1 auf den tollen 3. Rang. In 3:09,84 wusste auch das Team Mixed 2 zu überzeugen und sicherte sich Rang 9 von 14 Teams.

Zum Abschluss gingen unsere beiden Schüler A Mixed-Staffeln (Jahrgang 2006/2007) ins Rennen. Team Mixed 1 = Finn Zürcher, Céline Bässler, Leonie Mader, Valentin Vogel, Salma Mazyad sowie Team Mixed 2 = Caroline Walke, Fabio Puliafito, Ilaria Belz, Fabian Schönholzer, Marie Wörner. Unsere beiden Staffeln haben sich ein hartes Duell geliefert, mit dem besseren Ende für das Team Mixed 2. In 2:55,61 konnte der 5. Rang erkämpft werden. Weniger als 2 Sekunden dahinter in einer Zeit von 2:57,01 lief auch das Team Mixed 1 ins Ziel (Rang 6).

Strassenlauf (Einzelstart)
Nach den Staffelläufen standen die Einzelläufe über 1000 Meter und teilweise 3000 Meter auf dem Programm. Auf der schwierigen Strecke mit der aufsteigenden Zielgeraden, galt es die Energie gut einzuteilen. Den Anfang machten wiederum die Jüngsten (Kategorie Jahrgang 2010 und jünger). Mit Florian Brunner, Dominik Ludwig, Hendrik Stadelmann, Nino Lüthi, Matti Herger, Cédric Stadelmann, Gian Hofer und Florian Reust waren wir mit acht Läufern bei den Piccolos Giele vertreten. Unsere Jungs waren es auch, welche das Rennen entscheidend geprägt haben. Florian Brunner hat direkt nach dem Start die Spitze vom Feld übernommen und einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg feiern dürfen. Seine Zeit von 3:43,07 ist sehr stark. In ebenfalls sehr schnellen 3:47,70 durfte sich Dominik über den 3. Rang freuen. Nur gerade 5 Sekunden am Podest vorbei (Rang 4) schrammte Hendrik mit einer ebenfalls sehr guten Zeit von 3:52,64. Das starke Teamergebnis wird komplettiert von Nino (8.), Matti (11.), Cédric (18.), Gian (19.) und Florian Reust Rang (29.). Super – wir gratulieren!

Weiter ging es mit den Piccolos Modis. Für Bolligen am Start waren Juna Boss, Mia Dammann, Elin Hofer und Eline Dammann. Auch hier wurde uns ein spannendes Rennen geboten. In einer Zeit von 4:29,79 konnte Juna den guten 7. Rang erkämpfen. Mia sicherte sich in 4:36,43 den tollen 12. Rang. Ergänzt wird das Ergebnis mit Elin als 17. und Eline (die Jüngste von uns am Wettkampf) als 26.

Nun stand das Rennen der Schüler (Jahrgang 2009 bis 2006) auf dem Programm. Den Anfang machten die Mädchen, wo wir mit 10 Bolliger Läuferinnen vertreten waren (Ilaria Belz, Giulia Belz, Amélie Uloth, Fiona Brunner, Samla Mazyard, Julie Marthaler, Céline Bässler, Zoé Blaser, Caroline Walke, Leonie Mader). In diesem Rennen sorgten die Belz-Schwestern für gehörig Furore. Vom Start weg kontrollierten sie das Rennen. Schlussendlich konnte sich Ilaria in 3:26,28 durchsetzen. Damit war sie vom TV Bolligen die Tagesschnellste und gewann gleichzeitig das Rennen in ihrer Kategorie. Giulia lief in 3:30,12 ebenfalls ein tolles Rennen und sicherte sich Rang 2. Amélie in 4:00,23 und Fiona in 4:01,54 und den Rängen 13. / 14. zeigten sich ebenfalls läuferisch stark. Mit Salma (29.), Julie (31.), Céline (33.), Zoé (35.), Caroline (36.) und Leonie (39.) wird auch hier das tolle Bolliger Ergebnis komplettiert. 

Ebenfalls in der Kategorie Schüler gingen nun unsere Jungs ans Werk. Mit 7 Läufern (Ben Joho, Luke Joho, Robin Boss, Timon Harder, Valentin Vogel, Ruben Senn und Timur Gut) waren wir auch hier zahlreich vertreten. An der Spitze hat sich schnell eine 4-Gruppe formiert. Erfreulicherweise konnten hier auch Ben und Luke mitlaufen. Der Entscheid fiel im Schlussaufstieg. Ben konnte sich in guten 3:29,26 den tollen 2. Rang sichern. Luke schrammte um 4 Sekunden am Podest vorbei. Mit der Zeit von 3:35,33 darf aber auch er zufrieden sein. Ebenfalls unter 4 Minuten konnten Robin als 8. In 3:51,97 sowie Timon als 10. In 3:58,62 im Ziel einlaufen. Komplettiert wird auch dieses starke Teamergebnis durch Valentin (13.), Ruben (20.) sowie Timur (22.).

Zu guter Letzt waren wir noch mit 4 Läufern und Läuferinnen über 3 Kilometer vertreten. Tagesschnellster vom TV Bolligen war hier Fabian Schönholzer, welcher in einer Zeit von 13:15,10 in seiner Kategorie Rang 4 erlaufen konnte. In 14:51,95 durfte sich Hassan Wassim über Rang 5 in der gleichen Kategorie freuen. Marie Wörner als 4. in ihrer Kategorie (13:59,95) komplettiert auch hier den tollen Bolliger Auftritt. Leider musste Saraz Perez infolge einer Wadenverletzung ihren 3 Kilometerlauf abbrechen. Wir wünschen gute Besserung.   

Résumée
Mit einem Grossaufgebot haben wir sämtlichen Rennen «den Stempel» aufgedrückt. Es het gfägt! Die Sommersaison kann kommen!!

Markus

 

 

start start-2 sprint rennen rennen-4 rennen-3 rennen-2 quer-du%cc%88r-wohle-titel podest-7 podest-6 podest-5 podest-4 podest-3 podest-2 podest-1 aufholen